die 10 Gebote der Indianer mit Erläuterungen

– Behandle die Erde und alles was auf ihr lebt mit Respekt.
Das bedeutet: Du sollst nicht töten oder verletzen, habe Ehrfurcht und Respekt vor allem Leben.
· Bleibe stets in Verbindung mit dem großen Geist. Der große Geist ist die Lebenskraft die allen Lebewesen und Dingen innewohnt und durchdringt, mit ihm in Verbindung zu sein, heißt Kraft zu schöpfen.
· Zeige großen Respekt vor deinem Nächsten. Achte und liebe deinen Nächsten, bei den Indianern schließt das alle Lebewesen mit ein. Gemeint ist aber nicht, dass du vor jemanden Angst haben musst oder dich vor einem anderen klein machst, denn alle Lebewesen sind gleichwertig.
· Arbeite gemeinsam zum Wohle der gesamten Menschheit.
Kein Mensch kann ganz allein auf sich gestellt leben, wir brauchen einander und die Natur. Deshalb muss jeder Verantwortung übernehmen.
· Hilf und sei gütig, wo immer dies gebraucht wird.
Ein Teil der großen Kraft zu sein, bedeutet zu helfen wo du kannst und nicht nach dem eigenen Vorteil zu suchen.
· Tue das, von dem du weißt, dass es richtig ist.
Bedenke was du tust und prüfe, ob es richtig ist, damit kein Lebewesen durch dein Handeln Schaden nimmt.
· Kümmere dich darum, dass Körper und Geist sich wohlfühlen.
Nur wenn du auf dich und deine Bedürfnisse Acht gibst, bist du voller Kraft und Energie, die dann auch allen anderen wieder zu gute kommt.
· Verwende einen Teil deiner Anstrengungen für das höhere Gut.
Verbringe auch einen Teil deiner Zeit mit der Besinnung auf die Lebenskraft, verweile in der Natur und spüre den „großen Geist“. Das ist in unserer hektischen Zeit für einige Menschen ganz schön anstrengend.
· Sei ehrlich und wahrheitsliebend zu jeder Zeit.
Rede und handle immer ohne zu lügen, zu übertreiben, rede nicht schlecht von anderen und über andere.
· Übernimm die volle Verantwortung für all deine Taten.
Alle Menschen machen Fehler oder tun manchmal Dinge, von denen sie wissen, dass sie falsch oder böse sind. Es gibt nicht immer nur Lob, aber aus Angst vor Strafe oder Kritik sollst du keine deiner Taten verschweigen oder vertuschen
—————–
Diese indianischen Gebote sind sehr einfühlsam und regen mich jedesmal auf’s Neue zum Nachdenken an.
In diesem Sinne
Alles Liebe
Brita

Advertisements

Über britakara

nun ich habe seit meiner frühesten kindheit die gabe oder was auch immer man dazu sagen kann, fremde energien zu spüren, ich sah schon als kind dinge und wesen, die andere nicht wahrnehmen konnten...ich habe viele botschaften aus anderen ebenen erhalten und das zieht sich durch mein gesamtes leben hindurch... bei einem schweren unfall, war ich kurz auf der anderen ebene...das hat mein leben verändert...ich bin seitdem anders geworden...sehe das leben mit anderen augen... ich achte die gesamte schöpfung, egal, ob mensch, tier, pflanze, stein oder was auch immer... und ich liebe es zu fotografieren...ich bin oft mit der camera unterwegs... und ich bin überzeugt davon, dass es leben auf anderen planeten gibt, und die erde schon immer besuch von den fremden mit ihren sternenschiffen gehabt hat...
Dieser Beitrag wurde unter Indianische Weisheiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s