…. meine erste Spiritistische Sitzung!

Hallo Leute, ich habe beschlossen, das, was ich erlebt habe mal aufzuschreiben,
vielleicht gibt es ja außer mir noch mehr, die so etwas sonderbaren
erlebt haben.
Alles fing damit an, dass eine Bekannte mich zu einer spiritistischen
Sitzung einlud, nun ja, ich muss gestehen, dass ich sehr neugierig war
und eigentlich nicht an so etwas glaube, aber trotzdem machte mich
diese Einladung verrückt, sollte ich – oder sollte ich nicht hingehen.
Nach reiflicher Überlegung, entschloss ich mich mitzumachen.
Wahrscheinlich passiert ja sowieso nichts – wenn doch, dann ist
garantiert etwas faul. Ich fuhr also zum verabredeten Ort und setzte
mich mit Anja an einen Tisch, sie sagte: „Wir müssen das Alphabet auf
diese Kartonstücke schreiben und dann noch die Zahlen von 1-9 und
natürlich die Null. Also gesagt getan, wir schrieben fleißig und legten
die Kärtchen im Kreis auf den Tisch. Anja schrieb noch „ja und nein“
auf zwei der Kärtchen, dann sagte sie: „ So, wir sind fertig, es kann
losgehen.“ Sie holte noch ein Glas welches sie in die Mitte unseres
Kreises stellte und erklärte „ wir legen, nachdem der Kontakt
hergestellt ist unsere Zeigefinger der rechten Hand auf das Glas, es
wird sich dann zu den Kärtchen bewegen.“ Ich dachte bei mir „wer es
glaubt wird selig!“ Anja zündete eine weiße Kerze an, daran
anschließend beteten wir das Vater-Unser. Dann begann Anja die „guten
Geister „ anzurufen, ich musste so furchtbar lachen, das ich damit
alles vermasselte. Anja sah mich strafend an, ich bemühte mich ernst zu
bleiben und sagte zu Anja: „Ist schon gut, Mach weiter, ich reiße mich
zusammen.“ Anja fing also wieder an: „Ich rufe euch, ihr guten Geister,
bitte kommt zu uns ans Qui-Ja-Board und beantwortet unsere Fragen.
Meine Gedanken konnte Anja ja Gott sei Dank nicht lesen, ich dachte
nämlich immerzu, „Ruf du mal deine Geister, da kommt sowieso kein
Gespenst vorbei und unterhält sich mit uns!“ Dann geschah aber das für
mich unfassbare, dieses Glas, worauf unsere Finger ruhten, setzte sich
langsam in Bewegung und rutschte auf die Buchstaben zu. Ich glaube ich
hätte mich über mein verdutztes Gesicht kaputtgelacht, hätte ich einen
Spiegel zur Verfügung gehabt. Ich war fasziniert und gleichzeitig total
irritiert über das was ich hier soeben erlebte, mein Verstand schrie
mir zu, „So etwas gibt es nicht!“ „Hallo“ wurde geschrieben, Anja sagte
ebenfalls Hallo, ich schloss mich vorsichtshalber mit einem zaghaften
„Hallo“ mal an. Anja sagte zu mir, „So jetzt kannst du etwas fragen!“
Ich hatte mir vorgenommen so einige Sachen zu fragen, die eigentlich
nur ich und derjenige den ich sprechen wollte beantworten konnte, ich
räusperte mich und fragte Anja „Wie soll ich das denn machen, kann ich
einfach jemanden rufen oder was muss ich machen.“ Anja schmunzelte „du
musst nur den Namen dessen nennen, den du sprechen willst, der
Schutzgeist der uns hier hilft, wird alles weitere machen. „ Ach so
einfach geht das“, dachte ich und sagte dann mit einer Stimme die
eigentlich gar nicht wie die meine klang: „Ich möchte gerne mit Männe
sprechen!“ Anja sah mich an, wer ist denn das?“
Ich sagte zu ihr: Dazu sage ich dir nichts, ich will schließlich
wissen, ob das hier tatsächlich funktioniert oder ob es nur Verar……
äh Veräppelung ist!“ Ich sah das Glas an und wartete darauf, das
endlich etwas geschah. Dann nach langer Zeit, so erschien es mir auf
jeden Fall, setzte sich das Glas in Bewegung. Es rutschte zu den
Buchstaben – ja – ich war verblüfft, fing mich aber sofort wieder und
hakte nach, „wer bist du, schreib mir bitte deinen richtigen Vornamen
auf, wenn es geht alle beide.“ Das Glas rutschte los, ich wurde immer
blasser, denn die zusammengesetzten Buchstaben, ergaben die Namen
„Gustav Dieter“, und genau den hatte ich mit dem Namen Männe gemeint.
Mir schossen die sonderbarsten Gedanken durch den Kopf – das gibt es
doch gar nicht, das kann nicht sein. Ich frage weiter – wie hieß deine
Frau – – deine Kinder – als auch diesen stimmt fällt mein Weltbild
irgendwie in sich zusammen! – Ich glaube ich habe ziemlich entgeistert
auf Anja gestarrt, sie fragt – „und stimmt das, was er sagt?“ Ich
schlucke – „es stimmt alles“. Ich wollte noch von dem „Geist“ oder was
immer für die Antworten zuständig ist die eine und andere Frage
beantwortet haben und auch diese wurden mir prompt und richtig
beantwortet. Keiner kann sich mein aufgewühltes Inneres vorstellen, ich
wollte doch eigentlich nur diesen Humbug entlarven und nun so etwas,
ich muss eingestehen, das ich sehr verunsichert war und jetzt noch
tausend andere Fragen hatte. Dann nach etwa einer halben Stunde,
beendeten wir den Kontakt mit Männe und wir verabschiedeten uns mit den
Worten „Schreibe Ende und gehe in Frieden dorthin zurück, wo du
hergekommen bist.“ – „Ende“
In meinem Kopf tobte ein ganzes Kampfgeschwader, ich war so furchtbar
aufgeregt und versuchte dieses krampfhaft unter Kontrolle zu kriegen.
Anja sagte mir, das es ganz wichtig ist, das, wenn ein Kontakt beendet
wird derjenige der den Kontakt hält „Ende“ schreiben muss, damit kein
ungewolltes Wesen die Rolle des anderen übernimmt uns so in die Irre
führt. Mein Kopf dröhnte, ich musste erst einmal das soeben erlebte
verarbeiten, deshalb sagte ich zu Anja „können wir für heute aufhören,
mein Kopf zerspringt sonst garantiert gleich!“ Anja nickte und entließ
das Schutzwesen mit den Worten „danke für deine Hilfe, gehe nun zurück
an den dir vorbestimmten Ort.“
Nachdem wir die Kärtchen wieder weggeräumt hatten, setzten wir uns noch
auf Anjas Sofa und redeten über das soeben erlebte, ich sagte zu Anja
„ich muss erst einmal eine Nacht darüber schlafen, ich kann momentan
keinen klaren Gedanken fassen, das sind einfach zu viele neue Eindrücke
die auf mich zugekommen sind.“ Anja konnte das gut verstehen, wir
verabschiedeten uns und verabredeten uns für morgen Nachmittag.
Tja Leute, das also war meine erste Erfahrung mit einer Seance.
Brita
Advertisements

Über britakara

nun ich habe seit meiner frühesten kindheit die gabe oder was auch immer man dazu sagen kann, fremde energien zu spüren, ich sah schon als kind dinge und wesen, die andere nicht wahrnehmen konnten...ich habe viele botschaften aus anderen ebenen erhalten und das zieht sich durch mein gesamtes leben hindurch... bei einem schweren unfall, war ich kurz auf der anderen ebene...das hat mein leben verändert...ich bin seitdem anders geworden...sehe das leben mit anderen augen... ich achte die gesamte schöpfung, egal, ob mensch, tier, pflanze, stein oder was auch immer... und ich liebe es zu fotografieren...ich bin oft mit der camera unterwegs... und ich bin überzeugt davon, dass es leben auf anderen planeten gibt, und die erde schon immer besuch von den fremden mit ihren sternenschiffen gehabt hat...
Dieser Beitrag wurde unter unglaubliche Begegnungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu …. meine erste Spiritistische Sitzung!

  1. thomas schreibt:

    hallo…..
    diese geschichte hat mich sehr neugierig gemacht.
    schon immer wollte ich einmal an solch einer sitzung teilnehmen.
    kann mir jemand verraten, wie ich das anstellen kann?

    l.g. thomas

    • britakara schreibt:

      hallo thomas…wie du das anstellen kannst…nun, das musst du für dich selbst herausfinden…
      ich denke dass nichts durch zufall geschieht…denn den gibt es für mich nicht…alles was geschieht ist irgendwie vorbestimmt…äussere deinen wunsch…und übergib ihm dem universum…es wird eine lösung für dich haben…

      wenn du eine solche sitzung mitmachen möchtest, so wird sich mit sicherheit auch eine gelegenheit dafür finden…
      namaste brita-kara

    • Maria schreibt:

      Ihr werdet lachen ,aber so ein ähnliches Erlebnis haben mein Mann und ich 1984 gehabt, als wir auch an einer spiritistischen Sitzung teilgenommen haben. Uns lud damals ein Freund dabei zu sein. Eine Bekannte war bei diesem Treffen das “ Medium“ und stellte die Verbindung zwischen dem Verstorbenen und uns her, der Ablauf war der selbe. Im Kreis lagen die Zahlen von 0 bis 10 und alle Buchstaben ebenfalls im Kreis und unsere Finger lagen locker auf dem Rand eines umgedrehten Weinglases.( es wurde nicht geschoben) Nachdem die Verbindung zu meiner verstorbenen Oma hergestellt war , stellte ich Fragen, die keiner ausser mir wissen konnte und das Glas ging auf die richtigen Buchstaben und Zahlen / Wieviel Kinder, die Namen, wann geboren usw.) nachdem die Sitzung beendet wurde haben wir lange darüber nachgedacht und bis heute keine plausible Erklärung gefunden, was war das ????

      • britakara schreibt:

        das ist es ja…das kann man einfach nicht mit dem verstand erklären…der würde doch sofort sagen: das gibt es nicht….das ist betrug…
        ich weiß auch nicht welche kraft…oder wie auch immer man das nennen soll…diese antworten gibt…aber fest steht….einer oder etwas gibt diese antworten….
        als unsinn, oder als schwachsinn bezeichnen viele das was ich beschrieben habe, das ist ihre meinung, aber nicht meine…ich weiß was ich damals vor so langer zeit erlebt habe…und ich weiß auch, dass es kein betrug war…denn die antworten…die kannte nur ich…

        brita-kara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s